Microsoft Azure Stack – Technical Preview 1 veröffentlicht

Microsoft Azure Stack – Technical Preview 1 veröffentlicht

Keine Kommentare zu Microsoft Azure Stack – Technical Preview 1 veröffentlicht

Heute ist es endlich so weit:

Microsoft gibt die erste Public Preview von Microsoft Azure Stack frei…bereits zu Beginn dieser Woche wurde dies angekündigt.

Azure Stack bringt die bewährten Funktionen (IaaS / PaaS) aus Azure zu uns ins eigene Rechenzentrum.

Microsoft Azure Stack – Hardware-Voraussetzungen

Bereits im Dezember 2015 hat Jeffrey Snover in einem Artikel die Hardware-Anforderungen für die erste Preview von Azure Stack angekündigt.

Component

Minimum

Recommended

Compute: CPU Dual-Socket: 12 Physical Cores Dual-Socket: 16 Physical Cores
Compute: Memory 96 GB RAM 128 GB RAM
Compute: BIOS Hyper-V Enabled (with SLAT support) Hyper-V Enabled (with SLAT support)
Network: NIC Windows Server 2012 R2 Certification required for NIC; no specialized features required Windows Server 2012 R2 Certification required for NIC; no specialized features required
Disk drives: Operating System 1 OS disk with minimum of 200 GB available for system partition (SSD or HDD) 1 OS disk with minimum of 200 GB available for system partition (SSD or HDD)
Disk drives: General Azure Stack POC Data 4 disks. Each disk provides a minimum of 140 GB of capacity (SSD or HDD). 4 disks. Each disk provides a minimum of 250 GB of capacity.
HW logo certification Certified for Windows Server 2012 R2

For more Information see the original post

Authentifizierung

In der ersten Technical Preview des Microsoft Azure Stack erfolgt die Authentifizierung über Azure Active Directory (AAD)!
Wer also noch kein Azure AD besitzt, sollte schleunigst einen Tenant anlegen 😉

Azure Stack Webcast

Am 03.02.2016 findet ein Webcast mit Mark Russinovich und Jeffrey Snover statt. Hier geht es direkt zum Webcast

In dem Webcast wird es jede Menge Infos rund um Azure Stack geben…also: unbedingt reinschauen.

Vorbereitung

Um sich schon mal mit der ARM Notation für Azure Stack auseinanderzusetzen, empfiehlt es sich die auf GitHub veröffentlichten Azure Stack Templates näher zu betrachten:

AzureStack-QuickStart-Templates

Die reguläre Doku zu Azure Stack ist ebenfalls in GitHub verfügbar und ist ab dem 29. Januar freigegeben:

Azure Stack – GitHub

Einige wichtige Aussagen zum Windows Azure Pack und die Ablösung durch Azure Stack finden sich im:
Windows Azure Pack Roadmap and Product Support

Viel Spaß mit dem NEXT-GENERATION-DATACENTER

About the author:

Ich bin Eric Berg und bin Senior IT-Consultant für Microsoft Solutions und hauptsächlich im Bereich Virtualisierung, Client-Lifecycle Management, Private und Public Cloud aktiv. Seit 2015 bin ich System Center Cloud und Datacenter MVP. Seit 2014 bin ich Microsoft Partner Technical Solutions Professional (P-TSP) und agiere im Auftrag von Microsoft mit Kunden rund um die oben beschriebenen Themen. Alle Gedanken, Meinungen und Ideen auf dieser Website sind von mir und spiegeln nicht die Haltung meines Arbeitgebers oder von Microsoft wieder.

Related Posts

Leave a comment

Back to Top