Windows Server 2012 R2 – Was gibts Neues für Hyper-V?

Windows Server 2012 R2 – Was gibts Neues für Hyper-V?

Keine Kommentare zu Windows Server 2012 R2 – Was gibts Neues für Hyper-V?

Auf der TechEd 2013 North America wurden die kommenden Neuerungen im Bereich Microsoft Server präsentiert. Dabei spielt natürlich Hyper-V im Windows Server eine große Rolle.

Hyper-V im Windows Server 2012 R2

Folgende Neuerungen wurden präsentiert:

Generation 2 VMs
VMs der zweiten Generation müssen Windows 8, 8.1, WIndows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2 betreiben. Die VMs haben folgende Vorteile:

  • keine Legacy-Geräte
  • UEFI support
  • Boot von SCSI und Netzwerk möglich
  • Secure Boot möglich

Remote Desktop über den VMBus
Der Zugriff auf VMs ohne RDP war immer mit einigen EInschränkungen versehen. Durch die Nutzung von RDP über den VMBus gibt es einige Verbesserungen:

  • RDP-Features: Zwischenablage, USB-Redirection, SmartCards,…
  • RDP auch ohne aktives Netzwerk
  • Integration in das Hyper-V Management

Automatische Aktivierung von VMs
Das Thema Aktivierung ist eine häufiger Diskussionspunkt in virtuellen Umgebungen. Mit dem R2 gibt es auch hier Neuerungen

  • automatische Aktivierung der VMs
  • Bezug zu Host stellt Aktivierung sicher
  • weniger Konfiguration
  • bspw. optimal für VMs in der DMZ

Live Migration
Auch die Live Migration lässt sich verbessern:

  • Cross-Plattform Live Migration (2012 zu 2012 R2)
  • Migration ohne Downtime
  • Live Migration Komprimierung
  • SMB Direct – high speed Live Migration

Neue Möglichkeiten im Betrieb

  • online VHDX Verkleinern/Vergrößern
  • Live VM Export
  • Live VM Snapshot

Erweiterter Linux Support

  • Dynamic Memory
  • Online Backup
  • online VHDX Vergrößern/Verkleinern
  • neue Video Treiber

Storage QoS

  • BEschränken der Disk IOs
  • live veränderbar

Shared VHDX

  • VHDX als Shared Storage für Cluster
  • vereinfachtes Clustering von VMs

Hyper-V Replica

  • Replikation zu einem dritten Host
  • neue Replikationsintervalle (30 Sek, 5 Min, 15 Min)
  • Performanceverbesserung
  • Zeitplanung

Weitere Infos:
Aidan Finn – Windows Server 2012 R2 Hyper-V Feature List Glossary

About the author:

Ich bin Eric Berg und bin Senior IT-Consultant für Microsoft Solutions und hauptsächlich im Bereich Virtualisierung, Client-Lifecycle Management, Private und Public Cloud aktiv. Seit 2015 bin ich System Center Cloud und Datacenter MVP. Seit 2014 bin ich Microsoft Partner Technical Solutions Professional (P-TSP) und agiere im Auftrag von Microsoft mit Kunden rund um die oben beschriebenen Themen. Alle Gedanken, Meinungen und Ideen auf dieser Website sind von mir und spiegeln nicht die Haltung meines Arbeitgebers oder von Microsoft wieder.

Related Posts

Leave a comment

Back to Top