Azure Backup – Support für Application Workloads

Azure Backup – Support für Application Workloads

Keine Kommentare zu Azure Backup – Support für Application Workloads

Bereits zur AzureCon hat Microsoft angekündigt, dass der Support für Application Workloads in Azure Backup nun GA geht.

Doch leider war davon nicht viel zu sehen….es existierte zwar ein leerer Download-Link, jedoch keine konkrete Info.

Azure Backup

Nun stehen weitere Infos und auch der Download des neuen Azure Backup Installers zur Verfügung.

Mit Hilfe des neuen Backups wird es nun möglich folgende Komponenten zu Azure zu sichern:

  • Microsoft SQL Server
  • Hyper-V VMs
  • SharePoint Server
  • Microsoft Exchange
  • Windows Clients

Technischer Background

Technisch verbirgt sich hinter dem Azure Backup Installer für Application Workloads ein eingeschränkter System Center Data Protection Manager (DPM) Server.

Es wird ein DPM installiert, mit welchem ein Backup der Application Workloads von DISK-to-DISK möglich ist. Darüber hinaus kann dann via DISK-to-DISK-to-CLOUD ein Backup nach Azure erfolgen. Es ist ebenfalls möglich den Server direkt in Azure bereitzustellen um Azure Workloads zu sichern.

Der “DPM Server” erfordert keine System Center Lizenz und erhält folgende Einschränkungen

  • kein Tape-Support
  • keine SCOM-Integration
  • Lizenzierung über die BackupVault Instanz in Azure

Das klingt sehr spannend…Dennoch wäre ein direktes Backup nach Azure, oder eine Verwendung von Azure File Services….doch geben wir Microsoft noch etwas Zeit.

Viel Spaß und freudiges Backup…

About the author:

Ich bin Eric Berg und bin Senior IT-Consultant für Microsoft Solutions und hauptsächlich im Bereich Virtualisierung, Client-Lifecycle Management, Private und Public Cloud aktiv.
Seit 2015 bin ich System Center Cloud und Datacenter MVP.
Seit 2014 bin ich Microsoft Partner Technical Solutions Professional (P-TSP) und agiere im Auftrag von Microsoft mit Kunden rund um die oben beschriebenen Themen.
Alle Gedanken, Meinungen und Ideen auf dieser Website sind von mir und spiegeln nicht die Haltung meines Arbeitgebers oder von Microsoft wieder.

Related Posts

Leave a comment

Back to Top