Azure – Zuweisen statischer IP-Adressen

Keine Kommentare zu Azure – Zuweisen statischer IP-Adressen

Vor einiger Zeit habe ich in meiner Blog-Serie zum Thema Azure das Zuweisen statischer IP-Adressen zu Azure VMs behandelt:

Windows Azure (Teil 7/8) – Azure Static IP

Hintergrund

Wird eine VM in Azure erstellt und an ein virtuelles Netzwerk angebunden, so erhält sie dynamisch eine IP-Adresse aus dem IP-Adresspool. Solange die VM betrieben wird behält diese auch ihre IP-Adresse. Wird die VM jedoch vollständig heruntergefahren (deallocated), so wird die IP-Adresse frei und wird in den Pool zurückgegeben. Wird nun eine andere VM erstellt oder gestartet, kann es sein, dass diese die zuvor verwendete Adresse erhält.
Da es nun aber Dienste und Anwendungen gibt die davon abhängig sind mit gleichbleibenden IP-Adressen zu arbeiten, muss ein Weg gefunden werden, die Adressen statisch zuzuweisen.

WICHTIG: Die Eintragung statischer IP-Adressen innerhalb der VM ist nicht supported!!!

Lösung PowerShell

Wie in der Blog-Serie beschrieben, ist der derzeit einzige Weg eine statische Adresse zu vergeben, das setzen einer DHCP Reservierung. Das ist im aktuellen Portal nicht über die GUI möglich und erfordert daher die Azure PowerShell:

1
Get-AzureVM -ServiceName [%ServiceName%] -Name [%VMName%] | Set-AzureStaticVNetIP -IPAddress "xxx.xxx.xxx.xxx" | Update-AzureVM

Lösung Preview Portal

Im neuen Preview-Portal gibt es nun auch einen grafischen Weg statische IP-Adressen zuzuweisen.

Um die Zuweisung vorzunehmen müssen folgende Schritte durchgeführt werden:

1. Öffnen des Azure Preview Portals:

azurepreviewportal01

2. Auf der linken Seite auf „Durchsuchen“ klicken und „Virtuelle Computer“ auswählen:

azurepreviewportal02

3. Es wird eine Liste der vorhandenen VMs angezeigt. Hier muss die zu konfigurierende VM ausgewählt werden. Anschließen werden im rechten Bereich die Einstellungen aufgerufen:

azurepreviewportal03

4. Hier kann nun unter „IP-Adressen“ eine statische Adresse festgelegt werden.

azurepreviewportal04

WICHTIG: Wenn über diesen Weg eine statische Adresse hinzugefügt wird, wird ein neuer Netzwerkadapter zur VM hinzugefügt. Dies führt zu einer Service-Unterbrechung, da hierfür die VM heruntergefahren und umkonfiguriert werden muss.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Related Posts

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top