Blogserie – Windows Azure (Teil 6/8) – Azure PowerShell

Keine Kommentare zu Blogserie – Windows Azure (Teil 6/8) – Azure PowerShell

Herlich Willkommen zu Teil 6 der Blogserie.

In Teil 1 habe ich eine Übersicht über die Gründe die für Azure sprechen gegeben und einen kurzen Einblick in das Azure Portal gewährt.
In Teil 2 habe ich meinen ersten Azure Service angelegt.
In Teil 3 wurde der Azure Speicher angelegt.
In Teil 4 kam dann noch das Azure Netzwerk hinzu.
In Teil 5 wurden endlich die ersten VMs angelegt.

Nun wäre es ziemlich aufwändig sich jedes Mal, wenn man eine VM erstellen, starten, stoppen, … will, zunächst im Azure Portal einzuloggen. Zudem besteht eventuell der Bedarf bestimmte Aufgaben in Azure zu Automatisieren. Um an dieser Stelle Abhilfe zu schaffen, gibt es die Azure PowerShell.

Mit Hilfe der Azure PowerShell können viele Verwaltungsaufgaben in Azure per Befehlszeile ausgeführt werden.

Die Installation erfolgt über den Web Platform Installer (WPI) von Microsoft

Azure_27

Im WPI wählt man die Microsoft Azure PowerShell aus. Dies erfordert den ca. 120 MB großen Download…

Azure_28

…und bringt  noch einige weitere Tools mit sich.

Azure_29

Nach der erfolgreichen Installation finden sich die Tools und Anwendungen im Start-Menü. Ich verwende hier die Azure PowerShell.

Azure_30

Zunächst muss der jeweilige Azure-Account in der Azure PowerShell hinzugefügt werden. Dies erfolgt durch den Befehl:

Add-AzureAccount

Azure_31

Der Befehl startet enen Web-basierten Anmeldedialog, durch den man sich mit seinem Windows-Konto anmelden kann.
Azure_32

Verläuft die Anmeldung erfolgreich, so werden die verohandenen, aktiven Subscriptions hinzugefügt.

Azure_33

Zum anzeigen der aktuellen Subscription einfach folgenden Befehl ausführen:

Get-AzureSubscription

Azure_34

Nun kann via PowerShell auf die bestehenden VMs und Dienste zugegriffen werden. Es können aber auch neue Instanzen / Services deployed werden.

Azure_35

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Related Posts

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top