Kapazitätsplaner für Hyper-V Replica

Kapazitätsplaner für Hyper-V Replica

Keine Kommentare zu Kapazitätsplaner für Hyper-V Replica

Neue Funktionen bringen neue Herausforderungen…

Wenn es bisher galt die internen Netze, Storage-Anbindungen und Servstandorte so zu strukturieren, dass eine Live-Migration zwischen Hosts den produktiven Datenstrom nicht beeinflusst, haben wir dank Microsoft eine neue Funktion die es einzuplanen gilt.

Hyper-V Replica

Mit der Möglichkeit virtuelle Maschinen von einem Cluster/Host zu einem anderen Cluster/Host zu replizieren, gilt es natürlich auch die Rahmenbedingungen abzustecken um die Funktion sinnvoll einzusetzen.

Oft beschworen als geniales Feature, neigt man dazu Hyper-V Replica “mal eben schnell” einzusetzen. Doch auch hier gilt wie immer in der IT, erst planen dann umsetzen.

So sollte man sich folgende Fragen stellen:

  • Wie viel Bandbreite im WAN wird benötigt?
  • Welche Hardwareabhängigkeiten gibt es?
  • Welcher Speicherplatz wird benötigt?
  • Wie viele IOPS erzeugt die Replikation?

Viele Fragen … eine Antwort:

Hilfe bringt der Hyper-V Replica Capacity Planner welcher von Microsoft released wurde.

Nachdem man den Capacity Planner heruntergeladen hat und die beigefügte Dokumentation gelesen hat, kanns losgehen:

Zunächst werden Quelle und Ziel ausgewählt. Zudem muss angegeben werden welche WAN-Bandbreite zur Verfügung steht und wie lange die Umgebungsperformance gemessen werden soll.
HVR_ServerNames

Anschließend gilt es die VMs auszuwählen die für die Replikation in Betracht gezogen werden.
VMs

Es wird eine temporäre VHD in die Ziel-Umgebung übertragen und dabei werden Performance-Werte aufgenommen.
Planning

Abschließend wird ein Report unter “%systemdrive%UsersPublicDocumentsCapacityPlanner” erstellt
Report
Report-Screenshot-Quelle

Dieser enthält folgende Bereiche:

  • Virtual Machine
  • Processor (impact)
  • Memory (requirements)
  • IOPS (primary and replica storage)
  • Storage (space required)
  • Network Bandwith, Transfers)(

Also: Es gibts nichts Gutes, außer man tut es… Das kostenlose Tool herunterladen und einsetzen. Es werden keine Konfigurationsänderungen an der bestehenden Umgebung vorgenommen. Es werden nur Performance-Daten gesammelt.

PS: Es ist nicht empfohlen das Tool auf VMs anzuwenden, die bereits für eine Replikation konfiguriert sind.

About the author:

Ich bin Eric Berg und bin Senior IT-Consultant für Microsoft Solutions und hauptsächlich im Bereich Virtualisierung, Client-Lifecycle Management, Private und Public Cloud aktiv. Seit 2015 bin ich System Center Cloud und Datacenter MVP. Seit 2014 bin ich Microsoft Partner Technical Solutions Professional (P-TSP) und agiere im Auftrag von Microsoft mit Kunden rund um die oben beschriebenen Themen. Alle Gedanken, Meinungen und Ideen auf dieser Website sind von mir und spiegeln nicht die Haltung meines Arbeitgebers oder von Microsoft wieder.

Related Posts

Leave a comment

Back to Top