SCCM – Importieren von Treiberpaketen in SCCM (Dell, Fujitsu, HP, Lenovo)

SCCM – Importieren von Treiberpaketen in SCCM (Dell, Fujitsu, HP, Lenovo)

1 Kommentar zu SCCM – Importieren von Treiberpaketen in SCCM (Dell, Fujitsu, HP, Lenovo)

Immer wieder werde ich von Kunden gefragt wie man am besten an die Treiber für die Betriebssystemverteilung herankommt. Noch zu häufig erlebe ich es, dass Kunden jedes Treiberpaket einzeln herunterladen und die einzelnen Treiber dann mühsam in den SCCM einbinden.

Ein Blog-Post von Henk Hoogendoorn hat mich heute wieder auf das Thema gebracht:

Ich beschränke mich hier einmal auf die vier Großen im Client-Bereich. Je nach Hersteller gibt es einfachere und kompliziertere Wege:

HP:

HP bietet für einige Notebooks, Desktops und Workstations vollständige Treiberpakete zum Download an.
Allerdings ist dies meist nur für aktuellen Modelle verfügbar. Zusätzlich besteht die Möglichkeit mit Hilfe des SoftPaq Download Managers Treiberpakete herunterzuladen:

hp_sccm

Lenovo:

Im Hause Lenovo gibt es zwei Möglichkeiten an die gewünschten Updates heranzukommen. Zum einen bietet Lenovo eine Übersichtsseite mit den Verfügbaren Treiberpaketen an. Hier können je nach Modell und OS die passenden Pakete bezogen werden. Der Download resultiert in einer .exe, welche dann die einzelnen .inf-Dateien in Unterverzeichnissen entpackt. Diese können dann direkt von SCCM importiert werden.
Alternativ können die Treiber mit Hilfe des Update Retrievers heruntergeladen werden:
lenovo_Sccm

Hier können dann alle Treiber in einem Durchgang heruntergeladen werden. Leider handelt es sich bei den heruntergeladenen Treibern um .exe-Dateien.

lenovo_sccm_2

EDIT:
Danke für den Hinweis von André. Das zuvor erwähnte Skript ist nicht mehr notwendig. Infos: www.clientmgmt.de

Dell:

Dell bietet so genannte “Dell Driver CAB files for Enterprise Client OS Deployment” an. Diese CABs sind separat je nach Modell und OS zu beziehen. Zu Verfügung stehen CABs für Venue, XPS, Latitude, Optiplex und Precision Workstations. Außerdem stehen eigene CABs für Windows PE (2/3/4/5) zur Verfügung. Damit ist es dann möglich per WinPE bspw. über PXE eine Betriebssystemverteilung zu starten.

dell_sccm

Quelle: Screenshot http://dell.to/1dw42Dx

Um die CABs dann in den SCCM zu integrieren gibt es das “Dell Client Integration Pack“.

Quelle: Kraft Kennedy http://bit.ly/1iDpvzh

Fujitsu:

Auch Fujitsu bietet komplette Treiberpakete für diverse Modelle und Serien an. Hierzu wurde eigens eine Website eingerichtet, auf der eine Übersicht der verfügbaren Treiberpakete (nach Modell und OS) zu finden ist.

Im Angebot stehen Treiberpakete für CELSIUS, ESPRIMO, LIFEBOOK und STYLISTIC Modelle:

fujitsu_sccm

Quelle: Screenshot “http://support.ts.fujitsu.com/content/sccm.asp”

About the author:

Ich bin Eric Berg und bin Senior IT-Consultant für Microsoft Solutions und hauptsächlich im Bereich Virtualisierung, Client-Lifecycle Management, Private und Public Cloud aktiv.
Seit 2015 bin ich System Center Cloud und Datacenter MVP.
Seit 2014 bin ich Microsoft Partner Technical Solutions Professional (P-TSP) und agiere im Auftrag von Microsoft mit Kunden rund um die oben beschriebenen Themen.
Alle Gedanken, Meinungen und Ideen auf dieser Website sind von mir und spiegeln nicht die Haltung meines Arbeitgebers oder von Microsoft wieder.

Related Posts

1 Comment

Leave a comment

Back to Top