Blogserie – Windows Azure (Teil 2/8) – Azure Services

Blogserie – Windows Azure (Teil 2/8) – Azure Services

Keine Kommentare zu Blogserie – Windows Azure (Teil 2/8) – Azure Services

Herlich Willkommen zu Teil 2 der Blogserie.

In Teil 1 habe ich eine Übersicht über die Gründe die für Azure sprechen gegeben und einen kurzen Einblick in das Azure Portal gewährt.

Heute erstelle ich meinen ersten Cloud-Dienst. Was ein Cloud Dienst ist lässt die folgende Grafik gut erkennen:

cloudservice

Im Portal wird der Cloud Service wie folgt beschrieben:

Ein Cloud-Dienst ist ein Container für mindestens einen virtuellen Computer, den Sie erstellen. Sie können einen Cloud-Dienst für einen einzelnen virtuellen Computer erstellen oder einen Lastenausgleich für mehrere virtuelle Computer durchführen, indem Sie sie im selben Cloud-Dienst platzieren.

Ich nutze den Cloud-Service allerdings nicht um Lastenausgleich zu fahren, sondern um all meine VMs über den gleichen Namen anzusprechen. Das bedeutet, zu egal welcher VM ich eine RDP-Session starten möchte, ich verwende immer den gleichen Servernamen “mountaintest.cloudapp.net”. Lediglich der RDP-Port unterscheidet sich von VM zu VM.

Alternative könnte ich auch für jede VM einen eigenen Service anlegen. Das benötige ich für meine Zwecke jedoch nicht.

Also los gehts und ein neuer Cloud-Dienst wird erstellt:
Azure_02
Namen vergeben! Region auswählen! Fertig!
Azure_04

So einfach ist die Cloud 😉

About the author:

Ich bin Eric Berg und bin Senior IT-Consultant für Microsoft Solutions und hauptsächlich im Bereich Virtualisierung, Client-Lifecycle Management, Private und Public Cloud aktiv. Seit 2015 bin ich System Center Cloud und Datacenter MVP. Seit 2014 bin ich Microsoft Partner Technical Solutions Professional (P-TSP) und agiere im Auftrag von Microsoft mit Kunden rund um die oben beschriebenen Themen. Alle Gedanken, Meinungen und Ideen auf dieser Website sind von mir und spiegeln nicht die Haltung meines Arbeitgebers oder von Microsoft wieder.

Related Posts

Leave a comment

Back to Top