Rights Management Services Analyzer Tool

Rights Management Services Analyzer Tool

Keine Kommentare zu Rights Management Services Analyzer Tool

Ursprung

Die Sicherheit der eigenen Daten ist für jeden ein wichtiges Anliegen. Daher werden im Unternehmen schon sehr lange komplexe Gruppen- und Rechte-Strukturen implementiert um Zugriffsrechte möglichst genau zu steuern.
Der ein oder andere hat sich darüber hinaus vielleicht schon mit der in Windows Server 2012 eingeführten Dynamic Access Control beschäftigt. Eine gute Übersicht zu dem Thema findet sich im Windows Server Blog
An der Stelle sei auch meine BlogSerie zum Thema File Classification Services angemerkt.

Bereits an dieser Stelle haben mich einige gefragt wie das Ganze denn verwaltet werden soll?…ob das nicht zu unübersichtlich wird?…was man macht wenn dann die Rechte nicht passen?

Rights Management Services

Gehen wir nun einen Schritt weiter. Stellen wir uns die Frage, ob es ausreichend ist meine Daten im Unternehmen zu schützen? Was passiert wenn die Daten ins Internet gelangen? DropBox, OneDrive oder E-Mail sind gern genutzt und schon sind die Daten im Netz. Manchmal auch aus Versehen.

Einige Infos rund um das Thema Rights Management finden sich in den RMS Whitepapers

Mit Rights Management (im besten Fall Azure RMS) lassen sich Dokumente also nicht nur vor dem Zugriff schützen, sondern es kann gesteuert werden, wer, wann, wie lange, … ein Dokument lesen, bearbeiten, drucken, … kann.

Das greift natürlich auch dann, wenn die Datei versehentlich an den falschen Mail-Empfänger versendet wurde.

Verwaltung

Nun höre ich natürlich bereits die Stimmen die fragen: Noch eine Sicherheitsschicht…wer soll das verwalten? Was wenn da mal was nicht passt?

Auf die letzte Frage gibt es nun eine passende Antwort:

Das Rights Management Services Analyzer Tool

Mit Hilfe dieses Tools können sowohl Azure RMS, als auch AD RMS Konfigurationen untersucht werden. So ist es möglich eventuell auftretende Probleme zu analysieren und schnellstmöglich zu eliminieren.

RMS Analyzer Tool

Nach dem Download wird der Nutzer zunächst gefragt, in welcher Umgebung und in welcher Rolle er das Tool verwenden möchte:

RMSAT_1

Sollte es hier bereits Verbindungsprobleme geben, werden zunächst die Voraussetzungen für RMS geprüft:

RMSAT_2

Hier zeigen sich dann evtl. erste Konfigurationsfehler:

RMSAT_3

Für einige Voraussetzungen gibt es vorab integrierte Fixes:

RMSAT_4

Sobald alle Voraussetzungen erfolgreich geschaffen sind, kann das RMS Logging gestartet werden:

RMSAT_5

About the author:

Ich bin Eric Berg und bin Senior IT-Consultant für Microsoft Solutions und hauptsächlich im Bereich Virtualisierung, Client-Lifecycle Management, Private und Public Cloud aktiv. Seit 2015 bin ich System Center Cloud und Datacenter MVP. Seit 2014 bin ich Microsoft Partner Technical Solutions Professional (P-TSP) und agiere im Auftrag von Microsoft mit Kunden rund um die oben beschriebenen Themen. Alle Gedanken, Meinungen und Ideen auf dieser Website sind von mir und spiegeln nicht die Haltung meines Arbeitgebers oder von Microsoft wieder.

Related Posts

Leave a comment

Back to Top