SCCM vNEXT – jetzt System Center Configuration Manager

SCCM vNEXT – jetzt System Center Configuration Manager

Keine Kommentare zu SCCM vNEXT – jetzt System Center Configuration Manager

…ja so einfach wird das! Also kein System Center 2016 Configuration Manager oder ähnliches….einfach nur System Center Configuration Manager.

Background

Mit dem Start von Windows 10 als Windows-as-a-Service haben sich viele Fragen gestellt und viele Skeptiker kamen zum Zuge. So stellte sich bspw. die Frage nach der Verwaltbarkeit von Windows 10. Hierbei geht es nicht nur um GPOs und etwas PowerShell. Hier geht es um die großen Managementwerkzeuge. Idee:

Wenn ich Windows-as-a-Service habe, brauche ich dann nicht auch Management-as-a-Service?!

Warum diese Frage?!
Jedes Mal wenn Windows 10 neue Features und Möglichkeiten erhält, stellt sich die Frage wie und ob diese verwaltet werden können. Da dies nicht wie bisher alle paar Jahre der Fall sein wird, sondern mehrmals im Jahr muss sich auch die Anpassungsfähigkeit der Management-Lösung an dieses neue Modell ausrichten.

und hieraus folgt die nächste Frage:

Wer kann Microsoft besser managen als Microsoft?!

ConfigMgr vNext

Um dem Wandel von Windows 10 gerecht zu werden und in einer gleichen Geschwindigkeit agieren zu können, wird das Support-Modell des System Center Configuration Manager ebenfalls angepasst.

Zunächst einmal trägt das Produkt nun keine Jahreszahl mehr. Einfach, weil SCCM fortan ständig in-place erneuert, erweitert und geupgraded wird. Somit lässt sich die Version nicht an einer konkreten Jahreszahl fest machen!

Vielmehr werden die unterschiedlichen Versionen durch eine Versionsnummer basierend auf Jahr und Monat des Releases gekennzeichnet. Somit also ein System Center Configuration Manager v1512 für eine Version mit Veröffentlichung im Dezember 2015.

Jede dieser Versionen wird für 12 Monate lang supportet, bevor der Kunde auf die derzeit aktuellste Version upgraden muss.

Windows 10 Support

Ein weiterer Punkt bei der Betrachtung des SCCM ist der Support von Windows 10 als Client OS.

Schaut man in die “Supported Configuration” für SCCM 2012, dann ist dort nur Windows 10 Enterprise LTSB 2015 als supportetes Betriebssystem gelistet. Dies begründet sich in der fehlenden Möglichkeit in SCCM 2012 die neuen Update Modelle von Windows 10 abzubilden!

Der Support für Windows 10 in der Current Branch Edition wird nun ergänzt, um die Kunden nicht unnötig einzuschränken. Allerdings bezieht sich der Support nur auf die ersten zwei Releases der Windows 10 Current Branch. Also das Juli Build und das zweite Build, welches im Herbst erwartet wird.

Alle weiteren Versionen werden dann nur mit dem neuen System Center Configuration Manager unterstützt.

Quellen:
The Future of Configuration Manager
System Center Configuration Manager: Support for Windows 10 and Microsoft Intune
Removed and Deprecated Features for Configuration Manager

About the author:

Ich bin Eric Berg und bin Senior IT-Consultant für Microsoft Solutions und hauptsächlich im Bereich Virtualisierung, Client-Lifecycle Management, Private und Public Cloud aktiv. Seit 2015 bin ich System Center Cloud und Datacenter MVP. Seit 2014 bin ich Microsoft Partner Technical Solutions Professional (P-TSP) und agiere im Auftrag von Microsoft mit Kunden rund um die oben beschriebenen Themen. Alle Gedanken, Meinungen und Ideen auf dieser Website sind von mir und spiegeln nicht die Haltung meines Arbeitgebers oder von Microsoft wieder.

Related Posts

Leave a comment

Back to Top