Windows 10 – In-Place Upgrade von Microsoft nun auch für Unternehmen

Windows 10 – In-Place Upgrade von Microsoft nun auch für Unternehmen

1 Kommentar zu Windows 10 – In-Place Upgrade von Microsoft nun auch für Unternehmen

Wer Zuhause einen Rechner mit Windows 7 oder 8.1 hat/hatte, kennt das Phänomen. Irgendwann erscheint eine Meldung in der Task-Leiste, dass der Rechner bereit ist für Windows 10. Beim Klick auf die Meldung öffnet sich die “Get Windows 10” App:

Get-Windows-10-image

Ganz einfach lässt sich hier nun auf Windows 10 upgraden, In-Place….ohne Datenverlust. So haben dank dieser App nun bereits sehr viele Heimanwender auf Windows 10 geupdatet.

Problem bisher

Mit dieser Erfahrung im Kopf sind nun viele Administratoren in ihren Umgebungen nervös geworden…was wenn die Meldung auf unseren Unternehmensgeräten erscheint?! Wie kann ich das verhindern?! Ich muss doch erst testen!!…

Doch an der Stelle hat Microsoft vorgesorgt. Geräte die sich in einer Unternehmensumgebung befinden und somit einem Active Directory angehören, erhalten die App nicht und können somit geupdated werden.

Beruhigung für den Admin….doch was nun, wenn ich doch Upgraden möchte…Viele meiner Kunden haben genau diese Frage gestellt.

Windows 10 Upgrade für Unternehmen (bisher)

In großen Umgebungen findet sich in der Regel eine Client Management Lösung. Hier ist es nicht gewünscht, dass durch Microsoft ein Upgrade angeboten wird. Das Upgrade auf Windows 10 wird zentral gesteuert, getestet und über die Client Management Lösung bereitgestellt. Wenn es denn überhaupt ein Upgrade wird…viele Unternehmen setzen hier auch auf die Neu-Installation.

In kleineren Umgebungen jedoch hätten die Kunden gern die Option das Upgrade auf Windows 10 durch die Microsoft App zu realisieren. Oftmals findet sich hier keine Client Management Lösung und ein manuelles In-Place Upgrade auf 100 Systemen möchte auch niemand umsetzen…

Lösung für kleinere Unternehmen (neu)

Dieses Feedback der kleineren Unternehmen hat auch Microsoft erreicht! Daraufhin hat Microsoft gestern bekannt gegeben, dass es die “Get Windows 10” App nun auch für kleiner Unternehmen geben soll. Somit wird es nun also auch in Umgebungen ohne Client Management einfach möglich ein Upgrade auf Windows 10 zu realisieren.

Zunächst steht dieses neue Feature nur in den USA zur Verfügung, soll aber zeitnah auch auf andere Regionen ausgerollt werden. Die Clients müssen dabei folgende Anforderung erfüllen:

  • Laufende und lizenzierte Installation von Windows 7 Pro oder Windows 8.1 Pro
  • Updates werden direkt von Microsoft bezogen (kein WSUS oder ConfigMgr)
  • Mitglied einer Active Directory Domain

Na wenn das mal nicht eine schöne Neuerung ist ;-)…

Doch kein Upgrade?!

Wenn ein Unternehmen diese neue Möglichkeit nun nicht nutzen möchte, dann gibt es natürlich auch dafür Wege:

  • Unternehmen die die Enterprise Edition von Windows 7 oder 8.1 einsetzen, erhalten diese neue Upgrade Methode nicht! Daher hier auch keinerlei Aktion erforderlich.
  • Unternehmen die den Kriterien entsprechen und das Update nicht haben möchten, finden in KB3080351 Abhilfe

Fragen und Anregungen wie immer gern in die Kommentare…

About the author:

Ich bin Eric Berg und bin Senior IT-Consultant für Microsoft Solutions und hauptsächlich im Bereich Virtualisierung, Client-Lifecycle Management, Private und Public Cloud aktiv. Seit 2015 bin ich System Center Cloud und Datacenter MVP. Seit 2014 bin ich Microsoft Partner Technical Solutions Professional (P-TSP) und agiere im Auftrag von Microsoft mit Kunden rund um die oben beschriebenen Themen. Alle Gedanken, Meinungen und Ideen auf dieser Website sind von mir und spiegeln nicht die Haltung meines Arbeitgebers oder von Microsoft wieder.

Related Posts

1 Comment

Leave a comment

Back to Top