Exchange Connector 3.1 für System Center Service Manager

Exchange Connector 3.1 für System Center Service Manager

Keine Kommentare zu Exchange Connector 3.1 für System Center Service Manager

Vor einigen Tagen wurde die Version 3.1 des Exchange Connectors für den System Center 2012 R2 Service Manager veröffentlicht.

Der Exchange Connector für SCSM ermöglicht es, eingehende Mails mit Bezug zu Work Items in Service Manager zu verarbeiten. Hierfür wird der Exchange Connector zum Zugriff auf Exchange Mailboxen konfiguriert. Über konkrete Schlüsselbegriffe in den Mails, werden dann Aktivitäten und Work Items aktualisiert oder erstellt.

Exchange Connector SUchbegriffe

Mit der aktuellen Version werden einige Problemlösungen eingespielt. Folgende Fehler werden behoben:

  • Für eine E-Mail-Anforderung werden mehrere Work Items erstellt.
  • Connector hängt wenn große Mails mit komplexem HTML Inhalt verarbeitet werden.
  • Die Verarbeitung einer Mail schlägt fehl, wenn die Mail einen Anhang vom Typ .msg enthält
  • Der Speicherverbrauch beim Aktualisieren von Work Items ist zeitweise extrem hoch
  • Es werden neue Nutzer CIs angelegt, wenn in An/CC externe Mail-Empfänger stehen
  • Eine erledigte Review Aktivität wird nicht das “VotedBy” Feld aktualisieren
  • Es wird ein neuer Reviewer angelegt, wenn nicht aufgeführter Nutzer eine Review Aktivität bearbeitet

Nachfolgend noch ein kurzer Überblick über den möglichen Ablauf:

Exchange Connector Workflow#

Hier geht es direkt zum Download des Exchange Connector 3.1

About the author:

Ich bin Eric Berg und bin Senior IT-Consultant für Microsoft Solutions und hauptsächlich im Bereich Virtualisierung, Client-Lifecycle Management, Private und Public Cloud aktiv.
Seit 2015 bin ich System Center Cloud und Datacenter MVP.
Seit 2014 bin ich Microsoft Partner Technical Solutions Professional (P-TSP) und agiere im Auftrag von Microsoft mit Kunden rund um die oben beschriebenen Themen.
Alle Gedanken, Meinungen und Ideen auf dieser Website sind von mir und spiegeln nicht die Haltung meines Arbeitgebers oder von Microsoft wieder.

Related Posts

Leave a comment

Back to Top