NEWS – Hyper-V Neuerungen in der Technical Preview

Keine Kommentare zu NEWS – Hyper-V Neuerungen in der Technical Preview

Nachdem nun auch die Downloads der Technical Preview verfügbar sind, lohnt es sich einen Blick in die zu erwartenden Neuerungen zu werfen. Zunächst einmal ein Blick auf die Neuerungen im Bereich Hyper-V.

Rolling Hyper-V Cluster Upgrade

Ein absolutes TOP-Feature ist die Möglichkeit in ein bestehendes Cluster neue Windows Server Technical Preview Nodes aufzunehmen. Solange es noch Nodes mit Windows Server 2012 R2 gibt, läuft das Cluster auf einen 2012 R2 Feature Level. Sobald alle Nodes aktualisiert wurden, kann das Funktions-Level mittels PowerShell angehoben werden:

Update-ClusterFunctionalLevel

Solange gemischte Nodes im Cluster existieren sind die vollen Live-Migration Features verfügbar. Es können also VMs von 2012 R2 auf Technical Preview und umgekehrt verschoben werden.

Nachdem das Functional Level angehoben wurde können keine 2012 R2 Nodes mehr hinzugefügt werden. Das Ganze erinnert irgendwie an ActiveDirectory…

Storage Quality of Service (QoS)

In Scale-out-Fileservern können nun QoS Regeln definiert werden und auf virtuelle Datenträger angewendet werden.

Production Checkpoints

Für neu erstellte VMs wird automatisch die Funktion der Production Checkpoints aktiviert. Dabei werden Checkpoints immer „Point in Time“ erstellt. Anstelle der Speicherung des VM-Status erfolgt nun ein VSS innerhalb der Windows VM. Somit sind nahezu alle Workloads konsistent „ge-checkpointed“…

Integrationsdienste via Windows Update

Kurz nach der Veröffentlichung der Windows Server Technical Preview werden die Integrationsdienste für Windows über Windows Update verteilt. Somit entfällt das lästige einlegen der vmguest.iso. Da diese nicht mehr benötigt wird, wird sie auch nicht mehr in Hyper-V enthalten sein.

Darüber hinaus gibt es noch jede Menge weitere Neuerungen….Mehr dazu wie immer im TechNet

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Related Posts

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top