System Center 2012 SP1 – Supported Configurations

System Center 2012 SP1 – Supported Configurations

Keine Kommentare zu System Center 2012 SP1 – Supported Configurations

Microsoft hat zwei Dokumente veröffentlicht, die sich mit dem Umstieg, bzw. der Einführung von System Center 2012 SP1 beschäftigen:

Microsoft Technical Documentation Download for Technical Scenarios for System Center 2012 SP1

Ein Dokument beschäftigt sich mit den supporteten Konfigurationen:

Folgende Kerkinhalte sind zu erkennen:

  • Unterstützung von Windows Server 2008 (nicht VMM Management Server) und 2012 (nicht SCSM Self-Service Portal)
  • Unterstützung von Windows Server 2012 Core (nicht für SCO und SCSM)
  • Unterstützung von SQL Server 2008 R2 und SQL Server 2012 (SCCM besondere Anforderungen beachten)
  • Unterstützung von SQL Server 2012 AlwaysOn (nicht für SCCM und SCDPM)
  • PowerShell 3.0 Support

Eine häufige Frage ist, wie viele Server benötigt werden um die gesamte System Center Suite zu deployen:
Folgende Komponenten können nicht auf dem gleichen Server installiert werden:

  • SCDPM Management Server
  • SCOM Management Server
  • SCSM Management Server
  • SCSM DW Management Server

Alle anderen Komponenten können gemeinsam mit den vier genannten installiert werden. Daraus ergibt sich also, dass man mindestens vier Server benötigt um alle System Center 2012 SP1 Komponenten zu deployen…

Achtung: Mann muss natürlich bedenken, dass es dennoch Unverträglichkeiten geben kann wenn beispielsweise der Application Approval Workflow (AAW) auf dem gleichen Server läuft wie SCCM

About the author:

Ich bin Eric Berg und bin Senior IT-Consultant für Microsoft Solutions und hauptsächlich im Bereich Virtualisierung, Client-Lifecycle Management, Private und Public Cloud aktiv. Seit 2015 bin ich System Center Cloud und Datacenter MVP. Seit 2014 bin ich Microsoft Partner Technical Solutions Professional (P-TSP) und agiere im Auftrag von Microsoft mit Kunden rund um die oben beschriebenen Themen. Alle Gedanken, Meinungen und Ideen auf dieser Website sind von mir und spiegeln nicht die Haltung meines Arbeitgebers oder von Microsoft wieder.

Related Posts

Leave a comment

Back to Top