Windows 8 – neue VHD(x) Funktionen

Keine Kommentare zu Windows 8 – neue VHD(x) Funktionen

Vor Kurzem habe ich auf die Neuerungen in Bezug auf iso-Dateien hingewiesen. Heute mal zu den VHD-Dateien.

Bereits unter Windows 7 gab es in der Datenträgerverwaltung die Möglichkeit eine VHD-Datei (virtuelle Datenträger) zu erstellen bzw. eine bestehende VHD einzubinden. Das ist auch weiterhin möglich:

Eine Neuerung hierbei ist, dass man nun zwischen VHD und VHDx-Dateien entscheiden kann, wobei die VHDx-Dateien einige Neuerungen bieten:

  • maximal 64 TB Größe
  • Schutz vor Datenverlusten bei Stromausfällen
  • 4KB Sektoren


Eine weitere Neuerung im Zusammenhang mit VHDs ist, dass man sie nun über den Explorer bzw. das Kontextmenü der VHD-Datei ins System einbinden kann. Dies vereinfacht den Umgang mit VHDs erheblich, da nun nicht mehr der umständliche Weg über die Datenträgerverwaltung notwendig ist:

Voraussetzung ist, dass die VHD initialisiert wurde und über eine Partition verfügt. Ansonsten schlägt das Bereitstellen fehl.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Related Posts

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top