Update Rollup 4 für System Center 2012 R2 Data Protection Manager

Update Rollup 4 für System Center 2012 R2 Data Protection Manager

Keine Kommentare zu Update Rollup 4 für System Center 2012 R2 Data Protection Manager

Das Update Rollup 4 für System Center 2012 R2 Data Protection Manager, behebt eine Vielzahl von Fehlern und bringt neue Funktionen mit sich.

Folgende Fehler wurden behoben:

  • Item Level Restore stellt Berechtigungen nicht wieder her, wenn ´Sprachpakete installiert sind
  • DPM Konsole stürzt ab mit Fehlermeldung: Connection to the DPM service has been lost
  • SQL Server Restore bringt Fehler: 0x800423f4
  • SQL Instanz fehlt beim Erstellen einer Sicherungsgruppe
  • DPM Konsole stürzt ab, nachdem VMs von Hyper-V Host entfernt wurden
  • DPM stürzt mit NullReferenceException ab
  • Scheduled Backup to Tape startet vor dem angesetzten Datum
  • DPM Konsole stürzt beim Ändern einer Sicherungsgruppe mit folgender Fehlermeldung ab: Connection to the DPM service has been lost. (ID: 917)

Folgende Features wurden hinzugefügt:

  • Support für Sql Server 2014 Backup
  • Support für Sql Server 2012 SP2 Backup
  • Backup to Azure Registrierung wurde vereinfacht

Bei der Installation bitte folgendes beachten:
Das Update steht über Windows Update oder als manueller Download zur Verfügung.

Das Update bitte in folgender Reihenfolge anwenden:

  • Backup der Umgebung, besonders Datenbank
  • Update des DPM Servers
  • Update der DPM Agenten
  • Reboot der Clients/Server mit aktualisierten Agents

About the author:

Ich bin Eric Berg und bin Senior IT-Consultant für Microsoft Solutions und hauptsächlich im Bereich Virtualisierung, Client-Lifecycle Management, Private und Public Cloud aktiv. Seit 2015 bin ich System Center Cloud und Datacenter MVP. Seit 2014 bin ich Microsoft Partner Technical Solutions Professional (P-TSP) und agiere im Auftrag von Microsoft mit Kunden rund um die oben beschriebenen Themen. Alle Gedanken, Meinungen und Ideen auf dieser Website sind von mir und spiegeln nicht die Haltung meines Arbeitgebers oder von Microsoft wieder.

Related Posts

Leave a comment

Back to Top