Windows 10 – Windows Update for Business

Windows 10 – Windows Update for Business

Keine Kommentare zu Windows 10 – Windows Update for Business

Mit der Einführung von Windows 10 wird sich auch das Verhalten hinsichtlich Windows Updates verändern…
Microsoft hat angekündigt für die Windows 10 Pro und Enterprise Edition “Windows Update for Business” als kostenfreien Service bereitzustellen.
Doch was verbirgt sich dahinter…

Update heute?!

Neben vielen anderen Sicherheitsfeatures bilden regelmäßige Sicherheitsupdates den Grundstein sicherer Clients.
Aktuell werden ca. 850 Millionen Geräte via Windows Update versorgt. Dabei werden sowohl Sicherheitsupdates als auch Feature-Updates bereitgestellt.
Mit Hilfe von Update-Management Tools wie WSUS oder SCCM kann in Unternehmen gesteuert werden welche Updates im Unternehmen vereteilt werden.
Leider führt aber genau diese Möglichkeit in einigen Fällen dazu, dass garkeine Updates verteilt werden, frei nach dem Motto “never touch a running system”. Doch dabei werden allerdings auch Sicherheitslücken offen gehalten.

Updaten führt heute also zu einer sehr heterogenen Client-Landschaft. Es gibt Versions-, Feature- und Sicherheitsunterschiede. Diese machen es sowohl Entwicklern als auch Anwendern nicht leicht zwischen verschiedenen Systemen zu wechseln.

Update morgen?!

Aufgrund der bekannten Probleme rund um Windows Update, soll Windows 10 nach einem neuen Ansatz gepatcht werden:

Windows Update for Business

Windows Update for Business geht einen neuen Weg im Bereich der Updates. Wer heute bereits Windows 10 testet kennt das Vorgehen. Windows Update for Business beinhaltet folgende Möglichkeiten:

  • Verteilungs-Ringe erlauben es IT-Admins zu entscheiden, welche Geräte Updates zuerst erhalten und welche Geräte später mit den aktuellsten Updates versorgt werden
  • Wartungsfenster ermöglichen die Steuerung von Zeitfenstern, in denen Updates ausgerollt werden dürfen
  • Peer-to-Peer Übermittlung verbessert die Verteilung von Updates in Außenstellen
  • Integration in bestehende Tools wie SCCM oder EMS

windowsupdateforbusiness

Long Term Servicing Branches

Doch was ist mit Geräten die besonderen Regeln oder Einschränkungen unterliegen?!

Für diese Geräte wird es spezielle Long Time Servicing Branches geben. Diese LTSBs sind Update-Ringe in denen man zwar alle Sicherheitsupdates erhält. Jedoch werden die Feature- und Funktionsupdates hier nicht bereitgestellt.

LTSBs sind ein Enterprise Feature

About the author:

Ich bin Eric Berg und bin Senior IT-Consultant für Microsoft Solutions und hauptsächlich im Bereich Virtualisierung, Client-Lifecycle Management, Private und Public Cloud aktiv.
Seit 2015 bin ich System Center Cloud und Datacenter MVP.
Seit 2014 bin ich Microsoft Partner Technical Solutions Professional (P-TSP) und agiere im Auftrag von Microsoft mit Kunden rund um die oben beschriebenen Themen.
Alle Gedanken, Meinungen und Ideen auf dieser Website sind von mir und spiegeln nicht die Haltung meines Arbeitgebers oder von Microsoft wieder.

Related Posts

Leave a comment

Back to Top