Windows Server 2012 – DHCP Replikation

Windows Server 2012 – DHCP Replikation

Keine Kommentare zu Windows Server 2012 – DHCP Replikation

In vielen Unternehmen werden im Client Bereich die IP-Adressen per DHCP-Server verteilt. Sollte der Server nicht verfügbar sein, erhalten die Clients keine IP-Adressen mehr und können somit nicht mehr auf das Unternehmensnetzwerk zugreifen. Desshalb wird häufig gefragt wie ein DHCP-Server ausfallsicher eingesetzt werden kann.

Bisher gab es darauf drei Antworten:
1. Verwenden einer Drittanbieter Appliance
2. Bereichsteilung 80/20 über zwei Server
3. Windows Server 2008 Failover Cluster

Doch diese Lösungen bringen einige Nachteile mit sich:
zu 1.: teuer und zusätzlich zu managen
zu 2.: Verschwendung von Adressbereichen
zu 3.: Shared Storage als SPOF

Mit dem Windows Server 2012 DHCP werden diese Probleme umgangen. Es ist nun möglich zwei DHCP-Server mit dem gleichen Bereich zu konfigurieren und als Failover Cluster ohne Shared Sorage zu betreiben. Hierzu replizieren die DHCP-Server die Leases. Wie im Failover Cluster üblich ist ein Server der aktive DHCP-Server. Mittels NLB wird es möglich beide Server aktiv zu nutzen. Werden mehrere Bereiche bedient, so ist es möglich einen Server als Master für einen Bereich und als Slave für einen anderen Bereich zu verwenden.

Einziger Nachteil hierbei ist, dass nur IPv4-Bereiche und maximal zwei Nodes untersützt werden.

Die Konfiguration erfolgt zunächst wie gewohnt:

1. DHCP-Rolle auf beiden Servern einrichten
2. Auf einem Server den bereich anlegen
3. Failover konfigurieren…


4. Verbindungsname, Modus, Last und Schlüssel einrichten

5. Einrichtung abschließen

Im Kontextmenü erscheinen daraufhin weitere Aktionen.

Auch in den Bereichseigenschaften erhält man ein zusätzliches Register

About the author:

Ich bin Eric Berg und bin Senior IT-Consultant für Microsoft Solutions und hauptsächlich im Bereich Virtualisierung, Client-Lifecycle Management, Private und Public Cloud aktiv. Seit 2015 bin ich System Center Cloud und Datacenter MVP. Seit 2014 bin ich Microsoft Partner Technical Solutions Professional (P-TSP) und agiere im Auftrag von Microsoft mit Kunden rund um die oben beschriebenen Themen. Alle Gedanken, Meinungen und Ideen auf dieser Website sind von mir und spiegeln nicht die Haltung meines Arbeitgebers oder von Microsoft wieder.

Related Posts

Leave a comment

Back to Top